Allgemeine Geschäftsbedingungen

der Crome Art Imaging GmbH & Co. KG / Stand: 01.09.2012

§ 1 / Geltungsbereich

Die nachstehenden Bestimmungen sind für den Geschäftsverkehr zwischen der CA und ihren Kunden bzw. Käufern der Waren und Dienste unter Ausschluss etwa entgegenstehender Einkaufsbedingungen verbindlich.

§ 2 / Angebote
Bis zur Annahme durch den Empfänger sind Angebote unverbindlich. Festbestellungen haben in der Abwicklung Vorrang.

§ 3 / Liefertermine
Liefertermine bedürfen, um verbindlich zu sein, der ausdrücklichen und im Vorfeld schriftlich dokumentierten Bestätigung durch die CAS.

§ 4 / Versand und Untersuchungspflicht
Die Versendung gekaufter Sachen auf Wunsch eines Käufers, unabhängig davon ob dieser selbst Unternehmer oder Privatperson ist, geschieht auf dessen Kosten und Gefahr. Die Kosten für Transportversicherungen trägt der Käufer.

Nach Anlieferung hat der Käufer oder dessen Erfüllungsgehilfe, ob Unternehmer oder Privatperson, die Sache unverzüglich auf Transportschäden zu untersuchen und diese dem Transportunternehmen und der CA schriftlich anzuzeigen. Spätere Reklamationen wegen nicht verdeckter Schäden sind ausgeschlossen. Rücksendungen erfolgen auf Kosten des Käufers / Kunde.

§5/ Mängelhaftung
Für die Beschaffenheit der Sache übernimmt die CA insoweit Nachbesserungsgarantien im kaufrechtlichen Sinne, soweit der Mangel binnen 24 Stunden nach Auslieferung und Erhalt der Sache schriftlich der CA mitgeteilt wurde. Die Mängelhaftung bezieht sich nur auf die Sache in nicht montiertem Zustand und wird nur in den Fällen gewährt, soweit ein eindeutiger Produktionsfehler der CA zu Lasten gelegt werden kann. Haftung für verarbeitete Materialien Dritter (Zulieferer) übernimmt die CA nicht, soweit Ihr die Kenntnis des mangels zum Zeitpunkt der Verarbeitung nicht bekannt bzw. ersichtlich war.

§ 6 / Kaufpreis
Der Kaufpreis ist fällig mit dem Datum der Rechnungsstellung einhergehend mit der Mitteilung durch die CA an den Käufer bezüglich des echten Abhol-/ Liefertermins. Die Sache bleibt solange im Eigentum der CA bis der vollständige Kaufpreis der CA gut geschrieben wurde. Der Käufer kommt auch ohne Mahnung in Zahlungsverzug, wenn der den Kaufpreis nicht binnen 10 Tagen nach Auslieferung bzw. Abholung entrichtet. Während des Verzugs ist die CA berechtigt 5% auf den Kaufpreis zu ihren Gunsten zu verzinsen. Bei Zahlungsverzug ist die CA berechtigt das weitere Forderungsmanagement an Dritte abzugeben.

§ 7 / Eigentumsvorbehalt
Das Eigentum an den gekauften Sachen geht erst mit vollständiger Zahlung des Kaufpreises auf den Käufer über.

§ 8 / Aufrechnung
Die CA kann gegenüber dem Verkäufer mit etwaigen anderen bestehenden Forderungen von Seiten des Käufers verrechnen.

§ 9 / Erfüllungsort, Gerichtsstand
Erfüllungsort und Gerichtsstand ist München. Das gleiche gilt, wenn der Käufer keinen allgemeinen Gerichtsstand in der BRD hat.

§ 10 / Anwendbares Recht
Es gilt ausschließlich deutsches Recht.